Liebster Award – oder: wer will mich?

Guten Abend!

Wir haben uns sehr gefreut, als wir von Katja (Home is were the boys are) für den „Liebster Award“ nominiert wurden. Nach so kurzer Zeit des Bloggens freuen wir uns ganz besonders, dass unser „Blog für Kinder und alle, die mit ihnen zu tun haben“ schon mitmachen darf. Und über den „Badge“ freuen wir uns besonders. Das ist ja irgendwie wie eine Medaille!

Vielen Dank, liebe Katja.

Zu den Regeln gehört, dass man einige Fragen beantwortet. Das machen wir weiter unten.
Danach soll man selbst elf Blogger für den Award nominieren. Das war für uns nach so kurzer Zeit noch gar nicht so einfach, da wir noch nicht allzu viele kennen. Einige gefallen uns wirklich gut und dort schauen wir auch regelmäßig rein. Vor allem Mama hat einige, denen sie gern folgt.

Wir haben jetzt also elf Blogs die uns wirklich gut gefallen herausgesucht und die Blogger/innen angeschrieben.

Und dann kam die Überraschung für uns!! Nicht alle freuen sich so wie wir über den Badge und die Nominierung!!

liebsteraward_wer will ihn

Einige haben geantwortet, dass sie sich zwar über unsere Nominierung freuen, aber Gründe haben, daran nicht teilzunehmen. Die meisten haben aber gar nicht geantwortet oder es kam ein Standardtext. Irgendwie schade, aber wir wissen mittlerweile auch, dass ein Blog viel Arbeit macht (sagt Mama immer).
Wir haben dann kurz überlegt, ob wir noch andere anschreiben sollten, aber – nein! Wir hatten unsere Favoriten und wollten jetzt nicht wahllos irgendjemandem schreiben oder gar aufrufen „Wer möchte nominiert werden?“.

Wir freuen uns somit um so mehr, dass Lisa von Innovativ Kreativ unsere Nominierung angenommen hat. Auf ihrer Seite gefallen uns besonders die DIY-Tipps sehr gut und wir freuen uns schon auf weitere Einträge!

Und auf Paus Boho & Nordic Blog gibt es wunderschöne Interior-Fotos!! Unbedingt reinschauen. Dieser Blog motiviert uns, endlich die Spiegelreflexkamera hervorzukramen und „richtige“ Fotos zu machen.

Lustigerweise haben wir dann auch noch einen Eintrag von Simone (klick) gefunden, die schon vor einiger Zeit die gleiche Erfahrung wie wir mit dem Award gemacht hat.


Aber nun zu den Fragen, die wir gern beantworten:

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Mama hat uns von Blogs erzählt und und ein paar gezeigt. Weil wir auch viel erleben, haben wir uns entschlossen, auch einen Blog zu starten.

Welche drei Eigenschaften beschreiben dich am besten?

  • Sophie: ehrgeizig, sportlich, zielstrebig
  • Sebastian: sportlich, musikalisch, entspannt
  • Mama: optimistisch, naturliebend, mittlerweile sportlich (sagen die Kids)

Was bedeutet wahres Glück für dich?

  • Sophie: wenn alle in unserer Familie gesund sind
  • Sebastian: Wenn ich oder meine Mannschaft einen Pokal gewinnen
  • Mama: gemeinsam mit den Kids etwas erleben („Das ist Dein Glück? Das machst Du doch eh immer mit uns“)

Welcher Moment in deinem Leben hat dich am meisten verändert?

  • Sophie: das Selbstverteidigungscamp diesen Sommer, durch das ich viel selbstbewusster geworden bin
  • Sebastian: Dass wir letzten Herbst in London waren. Seither muss ich immer an diese Stadt und den Big Ben denken.
  • Mama: Sophie und Sebastian und die Erkenntnis, dass nicht alles (und man selbst) perfekt sein muss

Was ist dein persönliches Lebensmotto und welche Bedeutung hat es für dich?

„Selber denken!“ Wir wollen nicht einfach das nachmachen, was andere machen – nur wenn wir es auch wirklich wollen und es gut für uns ist.

Wie siehst du deine Kinder in zehn Jahren?
Das ändern wir auf „Wie seht ihr eure Mama in zehn Jahren?“

Immer noch sportlich; hübsch; immer noch die beste Mutter; und sie wird sagen „Ihr werdet bald ausziehen und das macht mich traurig“; immer noch 38 plus viele Jahre Erfahrung

Welchen deiner Träume möchtest du unbedingt verwirklichen?

  • Sophie: Dass ich mal bei „Ninja Warrior Deutschland“ teilnehme und gewinne.
  • Sebastian: Dass ich mal wieder nach London komme.
  • Mama: Ich träume davon, nicht mehr arbeiten zu müssen, mehr Zeit für mich und meine Interessen zu haben und dabei ein entspanntes Leben führen kann. Oder als Alternative eine Reise mit den Hurtigruten oder Silvester auf Spitzbergen oder oder oder…

Was machst du in deiner kinderfreien Zeit am liebsten?
Kids ändern auf „elternfreie Zeit“.

  • Sophie: Chips knabbern und YouTube schauen
  • Sebastian: Party feiern
  • Mama: mountainbiken, klettern am Felsen

Wie startet ihr als Familie in den Tag?

Verschlafen, schlecht gelaunt, knurrig.

Was ist deine größte Angst?

Eigentlich haben wir keine großen Ängste.

Wenn du drei Wünsche frei hättest, was würde dein Herz begehren?

(wir ändern auf „jeder einen“):

  • Sophie: dass meine Familie und ich immer leben
  • Sebastian: dass ich einmal einen echten Delfin sehe
  • Mama: dass ich einen gemütlichen, aber dennoch interessanten Teilzeitjob mit 15 Wochen Urlaub und unglaublich viel Freizeit habe

Wir müssen sagen, das war lustiger als erwartet. Wir dachten eigentlich, dass wir sehr lange brauchen werden, aber wir hatten eine Menge Ideen und hatten Spaß beim Beantworten.

Danke nochmal!

Sophie & Sebastian

 

 

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Liebster Award – oder: wer will mich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s